English | Anzeigeoptionen | Feedback | Hilfe | Beenden  
 
Neuerwerbungen
 
Titelvollanzeige
Wählen Sie ein Anzeigeformat: Standard Feldnummern Katalogkarte

 Trennstrich  Ergebnisliste  Trennstrich  In den Korb  Trennstrich  Speichern/Mail  Trennstrich  Seite Drucken Zurück

Vollanzeige Titel

 
Satz 1 von 1  

Solidarisch antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen

Inhaltstyp (RDA) Text
Medientyp (RDA) ohne Hilfsmittel zu benutzen
Datenträgertyp (RDA) Band
Art des Inhalts (RDA) Aufsatzsammlung
Dokumentenart Aufsatzsammlung
Titel Solidarisch antworten auf gesellschaftliche Herausforderungen
Verantw.-ang. Christlich Geht Anders (Hg.)
Verlagsort (RDA) InnsbruckWien
Verlag (RDA) Tyrolia-Verlag
Erscheinungsjahr 2019
E-Jahr (RDA) [2019]
Umfangsangabe 155 Seiten
Formatangabe 18 cm
ISBN 9783702237882 Broschur : circa EUR 10.00 (DE), circa EUR 10.00 (AT)
NBN-Nr. 19,A46
Bezugswerk Inhaltstext
Beziehung 2
Bezugswerk Inhaltsverzeichnis
Beziehung 2
Notation Tb
Notation Me
Notation Gk
Notation 261.088282
DDC-Version 23/ger
DDC-Urheber DE-101
1. Schlagwortfolge / lok. Solidarität / Unterprivilegierung / Sozialpolitik / Katholische Soziallehre
Deskriptor Österreich ; (Tb_)
Deskriptor Christentum ; (Me)
Deskriptor Soziale Verantwortung ; (Gk)
Deskriptor Solidarität ; (Bc~Cb)
Deskriptor Nachhaltige Entwicklung ; (Ch_ ; Oe_ ; Rl_)
Deskriptor Theologie ; (Ma~Me)
Deskriptor Theater ; (Mc)
Deskriptor Sozialpolitik ; (Gk)
Deskriptor Soziale Sicherheit ; (Gk)
Deskriptor Armutsbekämpfung ; (Cb_)
Deskriptor Menschenrechtsarbeit ; (Ld)
Deskriptor Steuerpolitik ; (Rd~Rl)
Zusammenfassung Die Initiative „Christlich geht anders!“ gründete sich rund um die Kürzung der Mindestsicherung in Niederösterreich im Jahr 2016. Ihre Idee ist es, den christlichen Grundgedanken zu stärken, dass Gottesliebe, Nächstenliebe und Selbstliebe Hand in Hand gehen. Soziale Gerechtigkeit sei ein zentraler Pfeiler des Christentums und ohne sie sei Friede undenkbar. Seit 2016 richtet sich die Plattform mit Schriften, Stellungnahmen und Veranstaltungen an Bürger_innen und Politik und fordert einen solidarischen Sozialstaat, eine Absage gegenüber egoistischem Gewinnstreben und der Rehabilitierung von Gruppen, die zu allgemeinen „Sündenböcken“ gemacht wurden. Der vorliegende Sammelband führt all diese Bemühungen zusammen und stellt ein Grundlagenwerk der Bewegung dar, welches deutlich machen will, wieso gesellschaftlicher Zusammenhalt und Friede als Gegengewicht zur voranschreitenden Entsolidarisierung so wichtig für eine positive Zukunft sind.
1. Körperschaft Christlich Geht Anders <Körperschaft>
Weitere Angaben Literaturverzeichnis: Seite 153 - 155
Hinw. auf parallele Ausg. Erscheint auch als Online-Ausgabe:
CIP-Nr. 19,N19
Sonstige Nr. oai:dnb.de/dnb/1185198679
Exemplar(e) 1
Signatur(en) (ÖFSE) 27443

 

Hinweise zur Anzeige im Standardformat:

Klicken Sie auf eine unterstrichene Feldbezeichnung, um zur Indexliste zu kommen.
Klicken Sie auf Bestand, um zur Bestandsliste zu gelangen und ggf. zu bestellen.
Klicken Sie auf einen unterstrichenen Feldinhalt, um verwandte Titel zu sehen.
Klicken Sie auf den Pfeil, um verknüpfte Sätze aufzurufen.